Münzen putzen mit Hausmitteln

Münzen putzen mit Hausmitteln

Sie wollen auf die Schnelle und mit einfachsten Tricks Geldstücke reinigen – wir verraten Ihnen in diesen Beitrag wie man Münzen mit Hausmitteln ganz einfach putzen kann. Dabei handelt es sich um Reinigungsmethoden die unter Garantie in jeden Haushalt zu finden sind. Sie werden überrascht sein mit was sich alles eine Münze effektiv säubern lässt! 

Inhaltsverzeichnis

Was wichtig zu wissen ist, bevor man Münzen mit Hausmitteln reinigt

  • Empfehlenswert ist es die Reinigungsmethoden zuerst an billigen Münzen zu Testzwecken auszuprobieren.
  • Teure Münzen sollten professionell gereinigt werden.
  • Gerade bei sehr alten Münzen sollte man ein wenig Erfahrung mitbringen.
  • Jedes Metall und jede Legierung einer Münze kann unterschiedlich auf die Reinigungsmethoden reagieren.
  • Goldmünzen sollte man nicht unnötig und schon gar nicht mit einer falschen Methode reinigen.
  • Die Münzen nicht überreinigen – dies schaut nicht mehr authentisch aus und kann zu einen Wertverlust führen.

Münze putzen mit Spülmittel

Eine Münze mit Spülmittel zu putzen gehört im Prinzip zu der Grundreinigung überhaupt. Man kann diese entweder erst in einen Bad mit Spülmittel kurz einlegen oder jene gleich in Kombination mit einem Pinsel oder einer weichen Bürste bearbeiten. Wer das Ganze noch ein wenig effektiver gestalten möchte, der kann mittels eines Ultraschallreinigers stark verschmutzte Münzen wieder sauber bekommen. In so ein Reinigungsgerät mittels Ultraschall fühlt man warmes Wasser rein und gibt ein paar Tropfen Spülmittel dazu. Nach schon relativ kurzer Zeit kann man damit sehr gute Ergebnisse erzielen. Zudem liegt der große Vorteil darin, dass es für die Münze eine sehr schonende Säuberung ist – im Gegensatz zu manch chemischer Reinigung.

Münzen sauber machen mit Backpulver

Mittels Backpulver (auch Kaisernatron sehr gut geeignet) kann man die Münze relativ schnell und einfach reinigen. Dazu nimmt man ein wenig Backpulver in die Finger und feuchtet dieses mit ein paar Tropfen Wasser an. Als nächsten kann man nun die Münze vorsichtig zwischen den Fingern reiben. Durch die im Bachpulver enthaltenen Stoffe und das sanfte reiben löst man Dreck und Flecken von der Münze ab. Nach kurzer Zeit sollte man auch diese wieder gründlich mit Wasser abspülen.

Münze reinigen mit Essig

Essig ist als Reinigungsmittel ein richtiger Alleskönner. Deshalb lassen sich mit ihm auch gerade stark verschmutze Münzen ideal reinigen. Als eindeutigen Favoriten empfehlen wir Apfelessig zur Münzreinigung. Dieser ist nämlich nicht so aggressiv und greift das Metall der Münze nicht bzw. nicht so stark an.

Münzen reinigen mit Essig

Dabei ist die Vorgehensweiße relativ einfach. Als erstes schüttet man den Essig in ein kleines Schälchen. Dieses sollte jedoch nicht aus Metall sein. Empfohlen werden Schalen aus Plastik, Keramik (evtl. Tasse) oder ein Glas. Nun legt man im nächsten Schritt die zu säubernde Münze in das Essigbad ein, dabei ist zu achten, dass diese von der Flüssigkeit voll bedeckt ist. Auch soll der Essig von beiden Seiten an die Münze rankommen. Daher kann man als Hilfe unter die Münze etwas unterlegen, ein Zahnstocher eignet sich dafür ziemlich gut.

Je nach Verschmutzungsgrad der Münze lässt man diese einige Minuten (zwischen 1  bis 10min) in den Essig liegen. Danach spült man die zu reinigende Münze gründlich unter fließendes Wasser ab. Zur Unterstützung kann man mit einer weichen Zahnbürste in kreisenden Bewegungen die Münze reinigen.

Sollte die Münze noch nicht ausreichend sauber geworden sein, so kann man nach Belieben mehrere Tauchgänge im Essig-Bad wiederholen.

Tipp:

man kann auch eine Zahnbürste nehmen und diese vorher in Essig eintauchen. Mit der im Essig benetzten Zahnbürste kann man nun die Münze putzen. Um den gelösten Dreck zu entfernen sollte man das Geldstück zwischendurch immer wieder unter fließenden Wasser abwaschen.

Münzen reinigen mit Salz und Alufolie

Um eine Münze mittels Salz und Alufolie zu reinigen benötigt man noch zusätzlich einen Behälter, idealerweise kann man ein Glas oder eine alte Tasse dazu hernehmen (ein Gefäß aus Metall soll nicht verwendet werden). Als erstes legt man die Münze auf ein Stück Alufolie und streut Salz oder Kochsalz auf beide Seiten. Das Stück Alufolie sollte groß genug sein, um die Münze damit anschließend einwickeln zu können. Ist dies geschehen legt man die in Alufolie eingewickelte Münze in das Glas und schüttet warmes Wasser drüber.

Nachdem man dies nun einige Stunden oder über Nacht, stehen gelassen hat, kann man die Münze aus der Alufolie wieder auspacken und unter Wasser gründlich abspülen. Auch bei der Reinigungsmethode für Münzen mit Salz und Alufolie können je nach Belieben mehrere Durchgänge gemacht werden, bis das gewünschte Ergebnis erzielt worden ist.

Tipp:

gerade stark verkrustete Fundmünzen lassen sich mit der Salz- und Alufolienmethode wieder gut sauber bekommen.

Münzen reinigen mit Salz und Alufolie Kaisernatron Backpulver

Münze reinigen mit Cola

Cola steckt als Hausmittel voller Überraschungen, so lässt sich damit sogar Kleingeld gut reinigen. Da nämlich Rost von Cola gelöst wird, ist es eine günstige Alternative gerade altes verrostetes Kleingeld wie Pfennigstücke damit zu reinigen. Die Vorgehensweise ist auch einfach, kann jedoch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen: man legt die verrosteten Münzen einfach in die Cola ein.

Dabei kann es kurzfristig ein wenig schäumen, was allerdings nichts ausmacht. Nun kann man nach einigen Tagen die Geldstücke heraus nehmen und diese vom gelösten Dreck und Cola Rückständen  befreien. Sollte noch nicht das gewünschte Ergebnis erzielt worden sein, muss man den Vorgang einige Male wiederholen. Dabei kann man ruhig die bereits verwendete Cola wieder verwenden und muss deswegen nicht gleich eine neue Cola öffnen.

Münze aufbereiten mit einem Radiergummi

Vorab sei zu erwähnen, dass der Radiergummi zur Münzreinigung nur stellenweise gegen Flecken oder Ablagerungen eingesetzt werden sollte. Dieser hat nämlich im Übrigen auch eine polierende Wirkung auf die Oberfläche, was vorab gut überlegt werden sollte, da polierte Münzen nicht mehr so gern gesammelt werden. Ansonsten kann man ruhig mal vorsichtig am Rand der Münze anfangen und sich weiter vorarbeiten. Nach einer gewissen Zeit hat man schon die ersten Erfahrungen gesammelt, wie stark man hierbei aufdrücken sollte und mit welcher Geschwindigkeit man den Radiergummi über die Münze bewegt. Deswegen ist es Ratsam nicht gleich mit den besten und schönsten Münzen bei dieser Art von Reinigung anzufangen.

Münze sauber bringen mit Olivenöl

Gerade für Kupfer und Bronzemünzen bietet sich Olivenöl sehr gut Reinigung an. Zudem hat Olivenöl gleich den weiteren Vorteil, diese Metalle zu konservieren. Das einzige Manko liegt bei der Reinigung mit Olivenöl jedoch darin, dass dieses Verfahren lange dauert und man somit einiges an Geduld benötigt.

Münzen-reinigen-mit-Olivenöl

In der Praxis sieht die Reinigungsmethode folgendermaßen aus: man sucht sich einen kleinen nicht metallischen Behälter, schüttet darin das Olivenöl rein und legt anschließend die Münze in das Bad. Darauf ist zu achten, dass diese sich ganz im Olivenöl befindet und zudem das Öl von beiden Seiten der Münze gut ran kommt. Dies lässt sich umsetzen, indem man unter die Münze etwas unterlegt, wie idealerweise ein Stück Zahnstocher.

Als nächsten kann man nun täglich die Münze heraus nehmen und unter Wasser abspülen, dabei kann auch ruhig die Zahnbürste zur Unterstützung hergenommen werden. Nach einigen Tagen müssten mit diesen Vorgehen sich schon gute Erfolge bemerkbar machen. Falls nicht benötigt man noch etwas Geduld um die Münze mit Olivenöl zu reinigen.

Münze mittels Zitronensäure reinigen

Genauso wie Essig ist Zitronensäure ein vielseitiges Reinigungsmittel was in jeden Haushalt zu finden ist. Münzen lassen sich ebenso gut mit Zitronensäure sauber bringen. Am besten funktioniert Zitronensäure bei Silbermünzen. Gerade die schwarzen Oxidationsflecken lassen sich damit gut entfernen. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass Zitronensäure auch aufhellend wirkt. Im Prinzip legt man die Münze entweder in die Zitronensäure ein oder man benetzt diese damit. Nach einer kurzen Einwirkzeit von ca. 1 Minute kann man die Münze vorsichtig abspülen oder mit einen weichen Küchenpapier (oder Toilettenpapier bzw. Taschentücher) vorsichtig abtupfen.

Auf keinen Fall darf man reiben, da dadurch die Münze zerkratzt werden kann! Sobald man die Münze sauber genug hat, sollte man diese noch sehr gründlich unter fließenden Wasser abwaschen. Es kann nämlich sein, dass durch Rückstände der Zitronensäure die Münze mit der Zeit anläuft. Um den noch zusätzlich entgegenzuwirken kann man die Münze mittels Natron und etwas Feuchtigkeit vorsichtig abreiben.

Tipp:

um Münzen mit Zitronensäure sauber zu machen kann man die in den gelben Flaschen abgefühlte Zitronensäure nehmen als auch echten Zitronensaft einer frisch ausgepressten Zitrone. Beide Möglichkeiten stehen hier zur freien Auswahl.

Münze putzen und polieren mit Zahnpasta

Wenn man eine Münze mit Zahnpasta säubert hat dies nicht nur einen reinigen Effekt, sondern wird die Münze dadurch auch poliert. Dies sollte einen vorab im Klaren sein, da dies bei gewissen Münzen nicht gemacht werden sollte. Schließlich kann dies zu einem Wertverlust führen, da die Münze nicht mehr sammelwürdig ist.

Trotz allen ist die Reinigung einer Münze mit Zahnpasta für gewisse Ablagerungen relativ wirkungsvoll. Dazu nimmt man einfach eine alte Zahnbürste mit etwas Zahnpasta und putzt in kreisenden Bewegungen dieses Mal nicht die Zähne wie üblich, sondern die Münze. Je nach Verschmutzung ist man hier einige Minuten beschäftigt. Zum Schluss muss man das Geldstück noch gründlich unter fließendem Wasser abwaschen.

Fazit

Wir wollen Ihnen hiermit zeigen, dass es in jeden Haushalt ungeahnte und kostengünstige Möglichkeiten gibt, Münzen mit Hausmitteln zu reinigen. Allerdings sollte vorrangig drauf geachtet werden, die Münze nicht durch eine falsch angewendete Reinigungsmethode kaputt zu machen bzw. dadurch den Wert der Münze zu verringern. Deswegen sollten gerade teure Münzen nicht eben mal so auf die schnelle und mit wenig Erfahrung geputzt werden. Für solche Fälle sollte man sich entweder an einen Profi wenden oder sich hier weiter informieren.