Was ist ein Numismatiker?

Was ist ein Numismatiker?

Die Lehre der Numismatik befasst sich als Wissenschaft mit Münzen und der Geldgeschichte. Ein Numismatiker ist dementsprechend eine Person, die sich im historisch- / wissenschaftlichen- Aspekt mit Münzen, Geld und Währungen beruflich auseinandersetzt.

Anders ausgedrückt erforscht der Numismatiker an Münzen hauptsächlich geschichtliche Details und Zusammenhänge. Die Kernpunkte der Forschung einer historischen Münze liegen dabei vor allem im Still, Epoche, Wert, Material und Nominal. Aber vor allen auch auf den geprägten Abbildungen (Münzbild) die entweder einseitig oder auf beiden Seiten dargestellt sind. Dabei handelt es sich beispielsweise oft um Wappen, Portraits oder Gottheiten.

Was-ist-ein-Numismatiker-Münzen-historische-Artefakte-

 

Wie wird man Numismatiker?

Die Münzkunde als Numismatik ist ein Studienfach, was an diversen Universitäten gelehrt wird. In Deutschland und Österreich bieten beispielsweise die Universitäten Marburg, Frankfurt und Wien diesen Studiengang an. Mit der herkömmlichen Regelstudienzeit, kann man dementsprechend auch seinen Doktor darin machen. Die Lehre der Geldgeschichte als Studienfach ordnet sich im Übrigen in die Kategorie der Geistes- und Kulturwissenschaften ein. Beim Studium spielen sowohl Archäologische als zum Teil sogar Metallurgische Inhalte eine Rolle.

 

 

Wo und was arbeitet ein Numismatiker?

Die Berufsgruppe der Numismatiker findet man vor allen in Museumswesen wieder. Auch die Betreuung von öffentlichen historischen Sammlungen, gehört zum Aufgabengebiet eines Numismatikers.

Des Weiteren würde ein Numismatiker im Landesamt für Denkmalpflege z.B. neu entdeckte Münzfunde datieren und einordnen. Sowie Expertisen über bereits bestehende archäologische Funde oder antike Münzen abgeben und diese im Anschluss in Literatur und Datenbanken einzupflegen.

Eine weitere denkbare Position könnte ein Numismatiker innerhalb eines Auktionshauses wie Catawiki bekommen. Dort wäre dieser z.B. als Autor für Münz- und Auktionskataloge zuständig.

Viele Numismatiker arbeiten auch gern Selbstständig als Münzhändler. Wodurch sie ihr Wissen natürlich sehr gut und profitabel vermarkten und anwenden können.

 

 

Was sammelt ein Numismatiker?

Was ein Numismatiker sammelt hängt in erster Linie natürlich von seinen persönlichen Interessen ab. Dennoch ist es sehr naheliegend, dass ein Fachmann der Münzkunde auch Münzen sammelt. Des Weiteren gibt es mit Sicherheit auch Numismatiker, die Papiergeld, Medaillen, sowie Orden und Abzeichen sammeln. Auch eine Briefmarkenkollektion wird sich beim einen oder anderen Münzfreund im Bücherregal sicher finden lassen.