Wie fängt man an Münzen zu sammeln?

Wie fängt man an Münzen zu sammeln?

Das Sammeln von Münzen und Medaillen ist lässt sich sehr leicht umsetzten. Man braucht weder ein großes Fachwissen noch viel Geld für das Equipment. Dadurch  ist es ein Hobby was für jedermann geschaffen ist.

Wie man sich eine Münzsammlung aufbaut und wie man mit dem Hobby Münzen anfängt, erfahren Sie im folgenden Artikel. Dazu gibt es einige wertvolle Tipps und Ratschläge.

 

Vorzüge beim Münzen sammeln:

  • Münzen sind wertbeständig, sie haben einen Kurs-, Sammler- und Materialwert.
  • Man erweitert sein Wissen
  • Es lässt sich leicht umsetzten
  • Geringe Anschaffungskosten bei Zubehör
  • Münzen sind relativ kleine Objekte, dadurch lassen sich ganze Sammlungen leicht handhaben, transportieren und aufbewahren
  • Es gibt viele Münzsammler, dadurch viel Angebot und Nachfrage
  • Es gibt für jeden das passende Sammelgebiet von Münzen
  • Sammlermünzen gibt es in jeder Preisklasse, dadurch kann man auch mit kleinen Budget Münzen sammeln
  • Man lernt interessante neue Leute kennen
  • Wertvolle Münzen können im Handelspreis weiter steigen
  • Münzen sind eine Wertanlage
  • Es ist ein zeitloses Hobby

 

 

Sammelgebiet festlegenSammelgebiet festlegen

In der Numismatik gibt es eine Vielzahl verschiedener Sammelgebiete. Der eine sammelt vorwiegend historische Münzen, der andere hat dagegen seine Leidenschaft in Gedenkmünzen mit Sportmotiven gefunden.

Viele Einsteifer sammeln erst einmal drauf los. Man steigert bei Auktionen wie e-eBay mit oder besucht Münzmessen zum Ankauf.

Gegen ein „Querbeet-Sammeln“ ist auch überhaupt nichts einzuwenden. Der ein oder andere möchte dennoch lieber sein Sammelgebiet etwas einschränken.

Persönliche Interessen sind ein guter Indikator dafür in welche Richtung es dabei gehen wird. Für einen Geschichtsbegeisterten bieten sich viele altertümliche Geldstücke an. Jemand dem moderne Kunst besser gefällt wird sich eher in Münzen mit Farb- und Edelmetallapplikationen wiederfinden.

Die verschiedenen Gattungen von Münzen finden Sie auf der Seite „Sammelgebiete für Münzen“. Dort können sich unentschlossene Anregung und Inspiration holen.

Für Anfänger empfiehlt es sich mit Euromünzen zu beginnen. Da man diese sowieso täglich im Gebrauch hat, wächst die Sammlung schnell heran. Zusätzlich sind diese pflegeleicht und bieten mittlerweile eine unglaubliche Motivvielfalt.

 

Das Sammeln selbst

Da wir Menschen geborene „Jäger und Sammler“ sind liegt es in unseren Instinkt ein Hobby zu haben in dem man etwas anhäuft.

Um die eigene Münzsammlung zu erweitern, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

 

Sammlermünzen kaufen

Ganz klassisch ist es, sich die Münzen zu kaufen. Die meisten Sammler machen es so. Vorher sollte man aber wichtige Informationen gesammelt haben. Dazu gehören aktueller Sammlerwert, Zustand und sehr wichtig: Von wem kauf ich eigentlich die Münze? Zudem kann man ruhig verlangen, dass gekaufte Stücke in einen guten Zustand sind.



Münzen online kaufen

Die Vorteile sich Münzen aus dem Internet zu bestellen sind reichlich. Man hat ein unfassbar riesiges Angebot und kann es gemütlich von Zuhause durchforsten. Doch Betrüger haben dadurch leichteres Spiel.

Fälschungen lassen sich schwerer erkennen, oder man bekommt eine andere Münze (mit schlechterer Qualität) als auf dem Bild abgebildet. Deswegen ist zu empfehlen, nur von bekannten oder seriösen Stellen zu kaufen. Renommierte  Auktionshäuser, zertifizierte Händler oder eine geprüfte Scheideanstalt sind hier die richtigen Adressen.

  • Catawiki*
  • XXXX*

 

Beim Münzhändler kaufen

Der Vorteil liegt hier auf der Hand, denn man kann die Münze, im Gegensatz zum Onlinekauf, vorher in den Händen halten. Dadurch lässt sich schon viel einfacher feststellen, ob es sich um eine Fälschung handelt oder die gewünschte Erhaltung Qualitätsmängel aufweist.

Das sammeln selbst

Euromünzen sammeln

Jeden Tag halten wir einige Eurostücke in den Händen; warum diese also nicht gleich Sammeln? Um eine Kollektion in dieser Richtung zu erweitern, braucht man die Münzen noch nicht einmal kaufen. Dagegen wirft man einen kurzen Blick auf die Rückseite und sieht sofort, ob das Eurostück noch in die Kollektion gehört. Euros im besseren Erhaltungsgrad können zudem leicht ausgetauscht werden. Der alte Euro kann dagegen wieder im Umlauf.

 

Sich Münzen schenken lassen

Geburtstag, Weihnachten oder als liebe Geste. Wir beschenken uns alle gerne gegenseitig. Derjenige wo dem anderen etwas schenken will zerbricht sich meist lange den Kopf darüber was das Richtige wäre. Nehmen Sie ihren Liebsten doch in Zukunft die Entscheidung ab und erweitern Sie dadurch Ihre Münzsammlung.

Das schönste ist, dass solche Münzen besondere Andenken sind. Die Erinnerung blüht immer wieder auf, sobald man die sie in den Händen hält. Somit bekommen geschenkte Münzen eine ganz persönliche Geschichte. Es ist viel zu schade solche Stücke noch einmal herzugeben.

 

Münz- und Sammlerfreunde findenMünz und Sammlerfreunde finden

Als Münzfreund stehen Sie oft im Kontakt mit anderen Sammlern. Sei es zum Fachsimpeln, zum Tauschen oder zu Kauf- und Verkaufszwecken. Durch das Internet ist es heutzutage Kinderleicht geworden Leute mit den geleichenen Interessen zu finden. In Münzforen wie … tauscht sich die Gemeinschaft ständig  über wichtige Dinge wie Neuerscheinungen, Pflege und Reinging aus.

Vielleicht gibt es sogar einen Verein in der Nähe rund um das Thema Münzen sammeln. Auf einer Münzmesse wie der Numismata sieht man nicht nur erstaunlich wertvolle Münzen, sondern man lernt auch Profis kennen, mit denen man sich über wichtiges unterhalten kann.

 

Wichtig zu wissen

Gerade wenn man wertvolle Dinge wie Münzen sammelt, ist es wichtig sich einen gewissen Grundstock an Wissen anzueignen. Am schnellsten lernt man durch den Austausch mit anderen Münzfreunden. Bücher und Fachliteratur füllen dabei die letzten Lücken.

Wer sich für die Numismatik interessiert, sollte sich früher oder später in folgende Gebiete weiter bilden:

 

Sammlerwert von Münzen herausfinden

Die aktuellen Sammlerwerte von Münzen, ähnlich wie bei Briefmarken, findet man in offiziellen Katalogen. (Link) Eine andere spannende Möglichkeit ist es Online – Auktionen zu verfolgen. Catawiki ist so ein Anbieter. Diese geben erstaunliche Einblicke, was für Preise bei Sammlermünzen möglich sind.  Darüber hinaus ist man auf dem Laufenden über aktuelle Trends und Neuerscheinungen.

 

Was bestimmt den Sammlerwert einer Münze?

Einige Faktoren sind darüber ausschlaggebend wie teuer eine Münze sein kann. Die entscheidenden Punkte sind:

  • Erhaltungsgrad / Münzqualität

Dazu gibt es verschiedene Einordnungen wie „Stempelglanz (st)“, „Proof-Like (pl)“ oder „Sehr gut (ss)“. Alte Münzen werden Kategorien wie „Prägefrisch (pfr)“, „Vorzüglich (vz)“ oder „Schön (s)“ zugeordnet (Beispiele).

  • Besondere Merkmale

Eine antike Bronzemünze mit einer makellosen und gleichmäßigen Patina kann so ein Merkmal sein, aber auch Fehlprägungen, die eine Münze zu einem Unikat machen.

  • Auflage, Jahrgang und Prägestätte

Jeder Punkt für sich kann eine Sammlermünze schon erheblich im Wert steigern. Eine geringe Auflage oder eine seltene Prägestätte sind Merkmale die eine Münze sehr begehrt machen.

  • Der Sammlermarkt

Wie sollte es anders auch sein, auch in der Numismatik bestimmen Anbot und Nachfrage den Preis.

  • Materialwert

Liegt der Sammlerwert einer Münze unter dem Materialwert, bestimmt dieser letzten Endes den Verkaufspreis. Dabei handelt es sich aber vorwiegend um Anlagemünzen.




Das wichtigste zum Schluss

Die Hintergründe etwas zu sammeln sind bei jedem unterschiedlich. Doch letzten Endes geht es darum, eine neue Leidenschaft zu entdecken. Spaß und Freude am Sammeln stehen an oberster Stelle. Wenn man die Stunden völlig vergisst und dabei ein glänzen in den Augen hat, merkt man das ist das Richtige.

Denken Sie dran, es handelt sich um eine Freizeitbeschäftigung. Hobbys kosten meistens Geld und immer Zeit. Aber das sollte einen nicht von der Lieblingsbeschäftigung abhalten. Wem es aber ausschließlich um Geld geht und darum Reich zu werden, der sollte sich lieber nach was anderen umschauen.

 

Fazit

Münzen zu sammeln ist gar nicht so schwer. Bedenken Sie, eine Münzkollektion häuft man nicht einfach von heute auf morgen an. Sammeln ist ein Hobby, wo der Prozess des Anhäufens und des Aufbewahrens das Schönste ist. Seien Sie also Geduldig und haben Sie Spaß.